Deutschlands Top-Twitch-Streamerinnen

Seit einigen Jahren haben Livestream-Plattformen in der Tat einen mehr als regen Zulauf erlebt. Sieht man sich die Plattformen näher an, stellt man schnell fest, dass die Streamer-Größen fast ausschließlich männlichen Geschlechts sind. Da Männer aber auch nur die Hälfte der Menschheit darstellen, wirft sich die Frage auf, wo die Frauen sind? Gibt es bei den Streamern etwa keine?

Weit gefehlt, denn es eine ganze Menge erstklassiger Streamerinnen, die ganz einfach super Inhalte bereitstellen. Die Top Ten aus Deutschland möchten wir hier einmal kurz vorstellen.

Platz 10: Kunshikitty

Die geborene Kölnerin kann auf 170.000 Follower verweisen. Ihr Content zeichnet sich dadurch aus, dass er sich nicht allein auf Games konzentriert, sondern z.B. auch das Thema Kochen integirert, da sie sehr gerne kocht und ihren Follower daran teilhaben lässt. Ihre Games sind in der Regel Shooter und Horrorspiele.

Platz 9 Milschbaum

Sonja – so heißt sie eigentlich wirklich, – streamt bereits seit einigen Jahren, allerdings mehr hobbymäßig. Sie kann auf 180.000 Follower verweisen, was sie in Twitch-Kreisen zu keiner unbekannten macht! Nun, in erster Linie geht es in ihrem Content um Games, aber bisweilen auch um Videos im Internet.

Platz 8 Tinkerleo

Eigentlich heißt sie ja Anke, der es besonders daran gelegen ist, guten Kontakt zu ihrer Community zu halten. Verweisen kann sie auf stolze 196.000 Follower – bei ihren diversen Aktivitäten online schauen ihr etwa 2.000 Internauten zu.

Platz 7 Sintica

Die Nürnbergerin Anika – so ihr bürgerlicher Name – fällt mit ihrem Content ein wenig aus der Reihe. Denn ihre Schwerpunkte liegen nicht beim Gaming, sondern es um DJ-Auftritte im Klub oder bisweilen von zu Hause aus. Ungeachtet dessen kann sie auf beachtenswerte 211.000 Follower verweisen.

Platz 6 Pandorya

236.000 Follower kann Pandorya bieten – eine schon recht erstaunliche Zahl. Ihr Schwerpunkt liegt in Games wie Action, Abenteuer, Shooter oder Simulatoren – kurz: sie deckt ein recht breites Spektrum an Spielen ab.

Platz 5 LaraLoft

LaraLoft (bürgerlich: Trautmann) ist Twitch-Streamerin, die die unterschiedlichsten Games streamt. Wusstet ihr, dass sie auch als Synchronsprecherin arbeitet? Ja, doch! In „Die Eiskönigin 2“ oder „Star Wars“. Derzeit kann sie bei Twitch auf 279.000 Follower verweisen. Eine stolze Zahl!

Platz 4 Gnu

Gnu ist auf Twitch und YouTube aktiv und kann insgesamt auf rund 300.000 Follower verweisen. Außerdem hat sie mit rund 500.000 Abonnenten einen der größten Gaming-Kanäle auf YouTube. Mehr braucht man wohl nicht mehr zu sagen.

Platz 3 ReginaHixt

Die Bronzemedaille geht an eine Streamerin, die sich über 320.000 Follower freuen kann. Sie ist zwar auch YouTube aktiv, in erster Linie ist sie aber auf Twitch anzutreffen – dort spielt sie am liebsten Call of duty – War Zone.

Platz 2 RevedTV

Silber geht an die sehr beliebte, kumpelhafte Antonia, die auf Twitch - Kategorie JustChatting regelmäßig anzutreffen ist. Ihre Lieblingsgames: Minecraft, Super Mario, Raft. Ihre wirklich guten Streams haben es in sich: bitte festhalten – 453.000 Follower!

Spitzenreiterin: AnniTheDuck

Erster Platz und soz. Twitch-olympia-Gold geht an Anissa Baddour, die auf Twitch - so wie die Silbermedaillen Gewinnerin auch - hauptsächlich in der Kategorie „Hust Chatting“ zubringt. Auf YouTube beschäftigt sie sich mit Lifestyle-Videos. Was AnniTheDuck einfach unschlagbar macht, ist der Abwechslungsreichtum bei der Auswahl der Games. Die Zahlen sprechen für sich: 617.000 Follower – Punkt!

Soweit also die Top Ten der deutschen Streamerinnen. Viel zu sagen gibt es hier eigentlich nicht mehr. Jeder kann sich ja über die Links sein eigenes Urteil bilden, sich anschließen, rumsurfen, spielen…. ganz nach Belieben. Viel Vergnügen!